Wie laufe ich zu Christus?

dwedw3

Viele Menschen hören den Satz: „Lauf zu Christus”, „Schau auf Christus”, oder „Komm zu Christus”, und werden dabei ausgelaugt, indem sie laufen, schauen und kommen. Stattdessen erkennen sie sich selbst als verloren und ohne Ruhe. Was bedeutet es also, „zu Christus zu laufen” ? Tim geht zu Römer 10, um eine Antwort zu geben.

Diese Frage kommt von Patrick. Er sagt: „Ich bin verloren. Vor 4 Monaten bin ich zufällig auf eure Webseite gestoßen, und ich wurde davon überzeugt, dass die Bibel wahr ist. Seitdem lese ich die Bibel, aber es scheint mich nirgendwo hinzuführen. Meine anfänglichen Gebete schienen echt zu sein, jetzt aber bete und bitte ich Christus darum, mich zu erretten, und es hat nun den Anschein, dass mein Herz verhärtet ist; bis zu dem Punkt, dass meine Gebete extrem schwach sind. Ich versuche so ehrlich wie möglich zu Ihm zu sein, aber es scheint, als könne ich nicht überwinden. Es könnte daran liegen, weil ich noch zur Sünde laufe. Aber ich bin nicht sicher, wie man zu Christus läuft. Bitte helft mir.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tim Conway | Kommentar hinterlassen

Wie repräsentierst du Christus auf Facebook?

dadasds

Ich beziehe mich auf meine pastoralen Erkenntnisse, die definitiv nicht allwissend sind. Aber auf Grund meiner pastoralen Beobachtungen möchte ich das tun, was Paulus getan hat: Ich möchte hier 10 Sünden ansprechen, die in diesen letzten Tagen zu einem zunehmenden Problem geworden sind.

Ich ermahne euch als geliebte Kinder. Das Erste… Ihr meint vielleicht, es sei ein kleines Problem, aber das denke ich nicht. Facebook. Die Schrift sagt verschiedenes aus über die Identität eines Menschen. Schlagt hierzu Sprüche 20:11 auf : „Schon ein Kind gibt durch sein Verhalten zu erkennen, ob sein Tun lauter und redlich ist.“ Ein Kind gibt sich durch sein Verhalten zu erkennen. Am Mittwoch kam einer in die Gemeinde und gestand mir boshafte Taten in seinem Leben, meinte aber zu mir: „Aber das bin ich nicht wirklich.“ Ich antwortete: „Das stimmt nicht.“ Hier sind meine üblen Taten, aber das bin ich nicht wirklich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tim Conway | Kommentar hinterlassen

Glückselig sind jene, die im Herrn sterben

dawww

Lasst uns beten. Oh, Herr, was hast Du getan? Was hast Du getan? Was hast Du nur getan? Du hast Deinen Sohn gesandt, um für Sünder zu sterben, um den verlorenen Menschen zu erlösen und zu erretten. Was hast Du nur vollbracht, Herr, sodass wir heute hier sitzen dürfen, um Dir zu lobsingen, denn einst gingen wir in die Irre wie Schafe, sangen dabei unser eigenes Loblied, einst, Herr, war uns alles egal, wir wussten nichts und waren auch nicht Aufmerksam, wir haben Dir keine Aufmerksamkeit erwiesen, wir haben Deinem Werk auf Golgatha keine Beachtung geschenkt. Wir waren so unverständig und so weit entfernt. Was hast Du getan, Herr, um durch Dein eigenes Opfer unsere Sünde hinweg zu nehmen? Was hast Du nur vollbracht, um unsere Sünden in Deinem Leib am Kreuz zu tragen, sodass wir für die Sünde gestorben sind, und nun in Gerechtigkeit leben können? Was hast Du nur getan? Was hast Du da nur vollbracht, um Dich für uns zu opfern? Wir rufen aus an diesem Morgen, wie glückselig der Mensch ist, dem Seine Missetaten vergeben sind, dessen Sünden zugedeckt sind. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bob Jennings | Kommentar hinterlassen

Jesus Christus rettete mich aus 27 Jahren der Homosexualität

dasdassdea

Mein Name ist David. Ich bin 44 Jahre alt, und dies ist mein Zeugnis, wie Jesus Christus mich aus 27 Jahren der Homosexualität errettete. Ich spreche über diese Dinge in Liebe, nicht aus Hass. Ich spreche über diese Dinge als jemand, der darin gelebt hat, der weiß wie es ist, in der Homosexualität zu leben, der weiß wie hoffnungslos es ist. Sicherlich kann man das Leben darin genießen, man kann sich in diesem Lebensbereich erfreuen, man kann sexuelles Vergnügen darin finden, z.B.: mit dem dazugehörigen Alkohol, aber eine wahre, beständige Freude findet man darin nicht. Letztendlich geht das alles vorbei und man muss mehr tun, nach mehr suchen. Von daher bitte ich euch, nach der wahren Liebe und Freude Ausschau zu halten, nach der wahren Zufriedenheit, die man nur finden kann durch den Frieden mit Gott, durch Jesus Christus, durch Christi Werk am Kreuz. Weiterlesen

Veröffentlicht unter David Upton | Kommentar hinterlassen

So ist Krieg!

dasdassa

Erst einmal eine große Liebe, den Herrn unseren Gott mit ganzem Herzen, Seele, Verstand und Kraft zu lieben, und das sollte etwas sein das täglich vor unseren Augen steht. Wie wir in Deutoronomium Kapitel 6 sehen, ist es etwas, dass auf dem Türpfosten unseres Hauses geschrieben sein sollte, damit wenn wir rausgehen, wenn wir wieder reinkommen, wir kontinuierlich erinnert werden dass das große Ding, worum es geht, den Herrn unseren Gott zu lieben ist. Dann, wenn es einfach nur zu dem Grundsatz kommt Ich muss den Herrn meinen Gott lieben und Ich muss erinnert werden, Ich muss mich daran erinnern dass Ich das tun muss. Ich muss eine große Liebe haben und dann auch eine große Leidenschaft. Ich lese aus Matthäus 6:33, was das alles in gewisser Weise zusammenfasst Trachtet zuerst nach seinem Reich und nach seiner Gerechtigkeit und all dies wird euch hinzugefügt werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Paul Washer | Kommentar hinterlassen

Ich habe Ruhe gefunden in Christus

dasasd

Ich möchte euch heute mitteilen, was Gott für meine Seele getan hat. Ich bin dankbar, denn der Herr, er hat mich nicht losgelassen. Ich war sehr verloren. Um genau zu sein, hatte ich keine Ahnung, dass ich verloren war. Das ist eine der schlimmsten Seiten daran, den Herrn nicht zu kennen: du stolperst wirklich in der Dunkelheit und bist blind und erkennst nicht, dass du ihn brauchst. Und das traf auch auf mich zu.

Ich bin eigentlich damit aufgewachsen, mit meiner Mutter in die Kirche zu gehen und über manche christlichen Dinge zu hören, aber ich war total ignorant und ahnungslos. Im Grunde genommen dachte ich, dass es reicht, um Christ zu sein und mit Gott im Reinen zu sein, dass du zur Kirche gehst und an die Existenz von Jesus Christus glaubst. Das beides habe ich getan. Weiterlesen

Veröffentlicht unter John Dees | Kommentar hinterlassen

“Ich möchte unbedingt gerettet werden!” Dann komm zu Christus, warte nicht!

uohohup

“Wenn Gott dir seine Rettung anbietet, sagt er nicht: ‘Warte bis ich komme um etwas zu tun’” “sondern : ‘Hier nimm sie, sie ist ein kostenloses Geschenk. ‘ Weißt du was du hören solltest wenn ich ‘Kostenloses Geschenk’ sage?” Ich meine, komm schon man! Würde ich ein kleines Kind beiseite nehmen – gerade mal 3 oder 4 Jahre alt – eines aus unsrer Gemeinde, und zu diesem Kind sagen würde: ‘Es ist ein kostenloses Geschenk’ “Dann würde das Kind sich umschauen und sagen: ‘ Das heißt, dass wenn ich dahin gehe und es mir nehme, dann gehört es mir!’ “Du sagst dir vielleicht: ‘Das kann unmöglich so einfach sein.’” Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tim Conway | Kommentar hinterlassen